ISAF Sicherheitstraining in Reifnitz

Pünktlich zum Ende der Hitzeperiode findet in Reifnitz zusammen mit dem YCA ein Sicherheitstraining statt!

Bei fast kitschigen Wassertemperaturen von 27-28 Grad findet am Wörthersee eines der härtesten Sicherheitstrainings statt. Der Wetterbericht versprach Unwetter die sich jedoch in die Nachtstunden verlagerten und den Ablauf des Trainings nicht beeinträchtigten.

Umso spannender waren die vielen Anekdoten der begeisterten Skipper, die das Thema Sicherheit auf See von Grund auf neu beleuchteten und mit vielen praktischen Beispielen den Umgang mit Sicherheitsausrüstung wie PLB, AIS Notsendern oder auch Feuerlöschern und Pyrotechnik übten.

Action im Wörthersee

Highlight war natürlich wieder die Pool Session im Wörthersee, bei der eine Rettungsinsel gezündet wurde und vor allem auch der Umgang mit der eigenen Schwimmweste geübt wurde. Ganz nach dem Motto „Übung macht den Meister“ war genug Zeit um das Einsteigen in die Insel zu versuchen und auch die Schwierigkeiten mit großen Schwimmblasen zu verstehen.

Übungen wie die HUDDLE Position, bei der die Gruppe zusammenbleibt um gemeinsam im Meer zu überleben sowie verschiedene Schwimmübungen vertieften das Gelernte.

Einmal eine Leuchtrakete abschiessen

Der krönende Abschluss war die Pyrotechnik-Übung, bei der die Teilnehmer tatsächlich Handfackeln und Signalraketen abfeuern durften. Der Rauch blieb nicht unbemerkt und so bekamen wir nach wenigen Minuten Besuch der Wasserrettung Krumpendorf. Das Interesse ist zu begrüßen und zeigt, dass die Notsignale, wenn auch im Rahmen der Übung abgefeuert, wachsame Augen am Ufer zu einem Anruf bei Polizei und Wasserrettung bewegt!

Das Training ist von der ISAF anerkannt und zertifiziert. Christian Kargl ist seit 2006 ISAF zertifizierter Sicherheitstrainer und erster Österreicher bei der Einhand-Transatlantik-Regatta „Minitransat“.

Einigen Impressionen des Trainings in Kärnten:

4 Idee über “ISAF Sicherheitstraining in Reifnitz

  1. Wolfgang Schinerl sagt:

    Lieber Christian,
    nochmals vielen Dank für dein toll und professionell organisiertes ISAF Sicherheitstraining. Ich kann nur jeder Schiffsführerin und jedem Schiffsführer empfehlen, dieses absolut wichtige Sicherheitstraining zu absolvieren. Es ist aber nicht nur für Skipper wichtig, sondern auch für aktive Crewmitglieder.
    Auf ein Wiedersehen und Wiederholen Wolfgang

  2. Georg Mathiesl sagt:

    All die Dinge einmal machen die man nie machen möchte
    und dann drauf kommen, das hätte man nie können
    wenn man es nicht probiert und geübt hätte
    macht einen schon dankbar für dieses Training!!!!
    Top empfehlenswert für Alle dies auf´s Wasser treibt.
    Danke
    Georg Mathiesl

  3. Christian Kargl sagt:

    Guten Morgen Christian,
    nochmals herzlichen Dank für das ausgezeichnete Sicherheitstraining. Auch wenn man schon Jahrzehnte am Meer unterwegs ist, einiges erlebt hat, ist es wirklich gut wieder einmal wach gerüttelt zu werden und vor Augen geführt zu bekommen was es heißt jemanden zu verlieren, selbst von Bord zu gehen oder das ganze Schiff verlassen zu müssen.
    Liebe Grüße, Helmut

  4. Samuel Waldhuber sagt:

    Hallo Christian,
    spät aber doch teile ich meine Email-Adresse mit, da ich mich beruflich verändert habe. Zum ISAF-Training möchte ich dir noch kurz mitteilen, dass es für mich sehr informativ und praxisnah war. Ich kann nur jedem empfehlen dieses Training mitzumachen.
    Nächste Woche bin ich beim 1000-Meilen Race dabei und wünsche mir, dass ich meine Erfahrungen nicht anwenden muss. Sollte dies der Fall sein, bin ich nach diesem Training sicher gut aufgestellt. LG Sammy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.