Warum Segler Leinen nach der Farbe kaufen

Leinen und Tauwerk steht auf der Shoppingliste zwar recht weit vorne. Erfolgt der Austausch der Leinen jedoch erst, wenn etwas bricht, beschränkt sich die Auswahl an Tauwerk auf das Lager des Yachtshops um die Ecke. Nicht immer ist dort jedoch jene Leine zu finden, die dir hilft, deine Yacht optimal zu bedienen. Neben dem Dschungel an Farben und Mustern haben Shops oft wenig Know-How um dir die Unterschiede zwischen Polyester, Polypropylen, Dyneema oder Vectran zu erklären.

So bleibt oft nur die Farbe als „offensichtliches“ Entscheidungsmerkmal über. Nicht gut … sagen Profis. Nicht umsonst entwickeln Firmen wie FSE Robline oder New England Ropes ihre Fasern jahrelang, um dem Segler für jeden Anwendungszweck die optimale Leine bereit zu stellen.

Die wichtigsten Fragen (FAQ):

Gedrehtes Tauwerk?
Gedrehtes Tauwerk besteht aus drei Kardeelen, die rechts- oder linksgeschlagen um sich selbst gedreht ist. Diese Leine ist leicht spleißbar und wird vor allem bei Festmachern oder Retro-Yachten oder alten Seglern aus optischen Gründen gewählt. Geflochtenes Tauwerk besitzt eine sehr gute Dehnung. Somit ist der Einsatzbereich auf Festmacher oder als Zierleine annähernd eingeschränkt.
Geflochtenes Tauwerk?
Geflochtene Leinen sind State-of-the-Art und aus einer modernen Yacht nicht mehr wegzudenken. Die Leinen sind durch modernste Maschinen mehr oder weniger fest gewoben und werden durch die Art der Flechtung an den jeweiligen Einsatz angepasst. So werden hochfeste Mäntel sehr eng gewoben während geflochtene Festmacher eher lose und so mit guter Dehnung hergestellt.
Aufbau einer geflochtenen Leine?
Basis einer geflochtenen Leine ist ein Kernmaterial aus dehnungsarmen Material. Auffällig ist, dass die Fasern des Kerns stark längs ausgerichtet und geflochten sind. So bleibt die Dehnung bei Belastung der Leine im Rahmen. In seltenen Fällen wird die Leine ohne Mantel verkauft. Klassischer Anwendung sind die so genannten Hohlgeflechte aus Dyneema oder Spectra (zwei Marken die beinahe gleiche Fasern erzeugen). Üblicherweise werden die Kerne jedoch von einem Mantel geschützt. Der Mantel dient rein als Schutz, da die Last ausschließlich am Kern verteilt wird. So wird die Leine länger haltbar und erfüllt auch nach Jahren noch ihren Zweck. Manchmal ist es notwendig einen Zwischenmantel aus sehr kurzen Fasern zwischen dem Kernmaterial und dem reibungsbeständigen Mantel einzubauen um die Reibung zwischen beiden zu erhöhen. So bleibt der Kern in der Klemme immer dort, wo er sein soll!
Welches Material?
PES (Polyester) - Markführer bei Material für Leinen durch das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis. Die neue Generation der PES Leinen hat gute Dehnungswerte bei sehr günstigem Preis. Anwendung von Festmacher bis hin zum Cruising Fall oder günstigen Schot. PP (Polypropylen, XLF) - Günstige Leine die unschlagbar leicht ist und somit schwimmt. Ideal für lange Festmacher oder Landleinen. Dyneema, Spectra - Die Leine für ambitionierte Segler und Regatta-Cracks. Je nach Anteil an hochfestem Kernmaterial ist die Leine sehr stark bis extrem belastbar. Anwendung typischerweise als Fall und allen Leinen, die keinen Millimeter nachgeben sollen. Vetran (Flüssigkristall Polymer) - Nicht "kriechende" Leine mit besten Dehnungswerten die ähnlich hoch wie Dyneema sind. Anwendung als Fall und High-Tech Trimmleine. PBO - Einsatzgebiet dieser hochfesten Faser ist im Grand Prix Zirkus als Fall, Want oder Stag, als Backstag oder auch als fliegendes Vorstag von Code Zero Segeln. Die Leine kann nur in Verbindung mit einem sehr festen Mantel verwendet werden. Die Faser ist nicht UV stabil!
Welche Farbe soll ich nehmen?
Ganz egal! Achte darauf, dass wichtige Leinen leicht zu finden sind. Legenden ranken sich um die Farbe grün - die soll angeblich Unglück an Bord bringen. Hat sich aber genauso wenig wissenschaftlich nachweisen können wie das Unglück, dass durch weibliche Crew an Bord kommt. Ist wohl veraltet *ggg*
Wozu Leinen spleißen?
Knoten in Leinen reduzieren die Bruchlast dramatisch. Hier ein interessanter Artikel zu diesem Thema mit Test verschiedener Knoten und deren Auswirkung auf die Bruchlast: BUSTED
Welchen Durchmesser benötige ich?
Die Durchmesser hängen von der Last und der verfügbaren Klemme ab und kann grob eingeteilt werden. FSE Robline bietet hier einen idealen Überblick.   Empfehlung Leinendurchmesser von FSE Robline
Wie pflege ich meine Leinen?
Leinen die mit Salzwasser in Berührung geraten sollten regelmäßig mit ausreichend Süßwasser gespült werden. Dadurch kann das Salz nicht im Leinenmaterial kristallisieren und das Tauwerk von innen zerstören. Auch bei Süßwasser-Yachten ist es wichtig die Leinen zu spülen um den Eintritt von Schmutz zu verhindern. Auch das Waschen von Leinen in der Waschmaschine mit kaltem oder warmem Wasser ist möglich. Bitte keine Waschmittel oder Weichspüler verwenden! Die Lagerung von Leinen sollte vor allem trocken und möglichst geschützt vor Sonnenlicht erfolgen.

Nutze auch das Formular rechts, wenn wir dir zu diesem Thema weiterhelfen können! Frag den Skipper …

FSE Robline Super Yacht Sheet

Spleißseminar für dich und deine Crew

Ab 8 Personen veranstalten wir ein Spleißseminar für Einsteiger mit dir und deinen Freunden nach dem Motto:

Warum kaufen Segler Leinen nach der Farbe?

Modernes Tauwerk kann viel mehr als wir für möglich halten. Doch an der Farbe liegt das nicht … Dieser Workshop zeigt dir, was Leinen können und wie du mit einem einfachen Spleiß die Bruchlast der Leine fast erhalten kannst.

  • Info über Tauwerke und Materialien
  • Welches Tau für welche Anwendung
  • Tauwerk erkennen und richtig einkaufen
  • Spleißen eines gedrehten Tauwerks
  • Spleißen eines Hohlgeflechts wie Dyneema Leinen
  • Spleißen eines Mantel-Kern-Geflechts
  • Spleißen eines Tauwerkschäkels/Softschäkels als Souvenir

Dauer: 4 Stunden
Unkostenbeitrag: 30 EUR pro Person (bei langem Anreiseweg und je nach Teilnehmerzahl können noch Fahrtkosten anfallen)

Termine und Anmeldung

Spleiss geflochten