ISAF Sicherheitstraining YCA Crew Kärnten

Schweres Ölzeug und 26 Grad am Wörthersee

Das Wochenende in Reifnitz stand ganz im Zeichen der Sicherheit auf See. Nicht Motorräder oder GTI’s waren angesagt sondern Pulverlöschangriffe der YCA Crew Kärnten und interessante Gestalten mit schwerem Ölzeug und Zipfelmütze bei immerhin 26 Grad Lufttemperatur. Der Grund war leicht gefunden, Nach der Beschwörung durch Coach Christian auf den kommenden zweistündigen Schwimmausflug mit Rettungsweste und Rettungsinsel bei 22 Grad Wassertemperatur war das Thema Unterkühlung doch nicht ganz vom Tisch. Die Übung zeigte selbst hartgesottenen SkipperInnen ein wenig die Grenzen auf und vor allem das Einsteigen in die Rettungsinsel aus dem Wasser stellte die Teilnehmer am Wörthersee vor eine harte Probe.

„Der Kurs sollte verpflichichtend für Skipper sein“

Das Feedback nach zwei Tagen mit ordentlich Theorie und verschiedenen praktischen Übungen war überwältigend und unisono war klar, dass der Umgang mit der umfangreiche Ausrüstung an Bord der (Charter-)Yachten unbedingt geübt werden sollte. Klar ist, dass Fallschirmsignalraketen, Handfackel oder Notsender oft nicht intuitiv bedient werden können und auch in der Skipperausbildung nur sehr sporadisch erwähnt weren.

YCA Häuptling Gernot hat bereits angekündigt, dass das Training auch 2015 stattfinden wird. Anbei Impressionen vom Traumrevier Wörthersee …

4 Idee über “ISAF Sicherheitstraining YCA Crew Kärnten

  1. Christine Schicho sagt:

    Es war ein unheimlich lehrreiches, spannendes, kurzweiliges und interessantes Wochenende am Wörthersee. Eine absolut empfehlenswerte Erfahrung für alle Segler, sowohl Freizeit- als auch Regattasegler und insbesonders alle Skipper.
    Ich bin sehr sehr froh über meine Teilnahme und habe eine ganze Menge hilfreicher Tools für mich mitgenommen.

    Vielen Dank Christian – es war auch didaktisch super aufgebaut

    liebe Grüße Christine

  2. Gernot Gfrerer sagt:

    Es war ein Erlebnis sich so intensiv dem Thema Sicherheit im Wassersport zu widmen.
    Sowohl die Theorie als auch die Praxis waren interessant und kurzweilig.
    Vor allem das Training im Wasser mit Schwimmwesten und Rettungsinsel waren extrem lehrreich.
    Jetzt kann man ungefähr erahnen was ein wirklicher Notfall eigentlich bedeutet.
    Das Abschließende Highlight war dann der Pyrotechnik Teil.
    Danke für das spannende Wochenende.

  3. Peter und Barbara Köck sagt:

    Das Training war ein wirklich lässiges Wochenende ! Wir haben viel Neues gelernt und einiges wurde wieder in Erinnerung gerufen. Sowohl Theorie als auch Praxis haben trotz der ernsten Thematik richtig Spaß gemacht.
    Der Vortrag ist durch die Erzählung deiner eigenen Erfahrungen sehr persönlich und damit bleiben viele wesentliche Dinge sehr gut im Gedächtnis.
    Vielen Dank Christian und liebe Grüße vom Ossiachersee
    Peter und Bärbl

  4. Jean Meyer sagt:

    Dieser Kurs mit diesem Instruktor ist nur wärmstens jedem Segler der etwas auf sein Leben hält zu empfehlen. Ein sehr lehrreiches Wochenende mit gut aufgebautem theoretischen Teil mit vielen einprägsamen Filmsequenzen, didaktisch sehr gut aufbereitet! Der praktische Teil an der Rettungsinsel hat mir sehr deutlich vor Augen geführt dass man/frau nach einer Havarie nicht einfach nur so in die Insel zu klettern braucht! Besser nicht über Bord gehen!! ….und falls doch, sollte man/frau unbedingt diesen Kurs besucht haben damit man/frau vorbereitet ist!
    Bei dem ganzen Ernst der Thematik ist der Spaß aber nie zu kurz gekommen!
    Ein absolutes Highlight in diesem Segeljahr!!
    Dir Christian ein ganze großes DANKESCHÖN!!
    Jean

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.